Sie sind hier:

Versorgung

Festsetzung und Berechnung der Versorgungsbezüge für Beamte

Performa Nord ist für die Beamtenversorgung in Bremen zuständig. Unter die Versorgungsbezüge von Beamten fallen unter anderen das Ruhegehalt (Pension), Witwengeld oder der Unterhaltsbeitrag. Als Beamtin oder Beamter, Richterin oder Richter, Senator oder Senatorin sowie als Hinterbliebene oder Hinterbliebener von vorgenannten Mitarbeitern der Freien Hansestadt Bremen ist Performa Nord Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um die Festsetzung oder Berechnung Ihrer Versorgungsbezüge. Dazu gehören auch:

  • das Regeln mehrerer Versorgungsbezüge
  • die Anrechnung von Renten und
  • das Anfordern und Erstatten von Versorgungs- und Rentenanteilen sowie Versorgungszuschlägen.

Weitere Aufgaben

Performa Nord ist auch für die Berechnung und Festsetzung der Zusatzversorgung nach dem Bremischen Ruhelohngesetz sowie die Bearbeitung bestimmter Angelegenheiten aktiver Bediensteter zuständig.

Zu letzteren zählen z.B.:

  • Auskünfte für Familiengerichte zur Ermittlung des Versorgungsausgleichs,
  • Versorgungsausgleiche,
  • die Durchführung des Versorgungslastenstaatsvertrages bei Dienstherrenwechsel,
  • die Nachversicherung oder das Erteilen der Aufschubbescheinigung bei Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis

.

Auskünfte zu den Versorgungsbezügen

Vor dem Hintergrund der häufigen Gesetzesänderungen im Versorgungsrecht ist es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leider nicht möglich, für einen Zeitraum von 10 bis 40 Jahren eine seriöse Auskunft über die zu erwartenden Versorgungsbezüge zu geben.

Im Einvernehmen mit anderen Bundesländern und dem Bundesminister des Innern werden Anfragen nur noch bearbeitet, wenn die Beamtin oder der Beamte das 58. Lebensjahr vollendet hat.